Korrosionsschutz Hummer H2 BJ. 2006

Nach 10 Jahren war es soweit, der Hummer benötigt am Unterboden eine Generalsanierung. Es mußten diverse Anbauteile wie Stoßstange vorne, Verkleidungen und Innenkotflügel demontiert werden um einen kompletten Überblick zu bekommen.
Nachdem der Hummer über 8 Stunden mit Trockeneis sauber gestrahlt wurde, war ersichtlich, dass Oberflächenkorrosion vor allem an den Rahmenteilen sehr weit fortgeschritten war. Diese Teile wurden mit Rostgrund/Rostumwandler behandelt um die Korrosion zu stoppen. Nach Ablüftung und Aushärtung des Rostgrundes wurden die Rahmenteile mit flüssigen Kautschuk lackiert (VORTEIL: Kautschuk härtet nicht aus, wie z.B. klassischer Steinschlagschutz, und absorbiert Steinschläge durch seine dauerelastische Oberfläche. (kein Abplatzen der Schutzlackierung, somit auch keine Rostflecken am Unterboden!)
Die Radläufe wurden sicherheitshalber auch noch dünn lackiert.
Am Schluß wurde Rahmen und Hohlräume noch mit Fluid Film NAS geflutet um auch einen dauerhaften Rostschutz im Rahmen/Hohlraum gewährleisten zu können.

Generalsanierung Hummer H2 vorher

Generalsanierung Hummer H2 nachher


 

Porsche Speedster 964

Aufgabenstellung vom Porschezentrum Nürnberg war den Wagen für den Kunden von unten rückstandsfrei zu reinigen, d.h.: entfernen von Schmutz, Öl und Farbresten.
Zum Einsatz kam unser Trockeneisstrahlen, mit dem wir den Unterboden „chemisch rein“ säubern konnten.

Vorbereitung

Vorher

Teilgereinigt

Unterboden gereinigt

Unterboden Porsche Speedster Reinigung


 


 

Mercedes Benz W111 220 Seb

Aufgabenstellung von einem Privatkunden den Wagen von unten zu reinigen, respektive den alten Unterbodenschutz abzustrahlen. Danach konnte festgestellt werden, in welchen Zustand die Unterseite des Wagen ist. Wir haben dem Kunden empfohlen, alle Durchrostungen großflächig von unserem Karroseriebauer rausschneiden zu lassen. Es wurden Bleche von hand maßgefertigt und auf Stoß durchgängig eingeschweißt.
Nach Fertigstellung haben wir den Unterboden mit Jenoseel (Rostumwandler und Rostschutzfarbe) eingelassen und nach dem Ablüften 2mal mit Brantho Korrux lackiert. Die Radläufe wurden vor dem Lackieren noch mit ELASKO Steinschlagschutz (aushärtend) behandelt.
Zum Schluß wurden die Hohlräume noch mit dem Endoskop untersucht, die in soweit in Ordung waren. Sie wurden dann zur Konservierung mit Fluid Film NAS (dauerelastisches Wachs auf Wollwachsbasis) geflutet.
Zusätzlich wurden die Felgen noch gestrahlt und pulverbeschichtet.
Der Aufwand belief sich auf ca. 5000€

 

Karosseriebau - Arbeiten

Unterboden - Arbeiten

Felgen gestrahlt - pulverbeschichtet


 

Dehler VW Bus Wohnmobil

Aufgabenstellung war die Aufbereitung des kompletten Unterbodens in aktiver Zusammenarbeit mit dem Kunden. Von Beginn an wurden unsere Arbeit und die Mitarbeit des Kunden koordiniert.
Die einzelnen Schritte wurden festgelegt:
Zuerst hat der Kunde alle relevanten Teile am Unterboden abgebaut, z.B: Frisch- und Abwassertank, Standheizung, sämtliche Leitungen etc. und gemeinsam wurde das Fahrzeug abgeklebt. Nun konnte der Unterboden komplett Trockeneisgestrahlt werden.
Zu diesem Zeitpunkt konnte man endgültig feststellen wie viel Schweissarbeit notwendig war um den Unterboden wieder in einen Topzustand zuversetzen. Unser Karosseriebauer hat 12 kleine Bleche auf Stoß mit durchgehender Schweissnaht eingeschweisst und sauber verschliffen, sodass nichts zu erkennen war.
Zur Rostprävention wurde der Unterboden komplett mit Jenoseel lackiert und gleichzeitig die Kanten und Fälze mit Nachtdichtung von Petec und Unterlack von Kager nachbehandelt. Im nächsten Schritt wurde der Unterboden mit Brantho Korrux 3 in 1 zweimal lackiert, wobei die Radläufe zusätzlich mit Elaskon Steinschlagschutz (überlackierbar) rausgespritzt wurden und nach dem Ablüften ebenfalls noch mit Brantho 3in1 überlackiert wurden. Abschließend haben wir die Hohlräume noch mit Fluid Film NAS geflutet, die vorher mit dem Endoskop untersucht wurden und in Ordnung waren.
Unser Kunde hat alle Abschlussarbeiten, wie den Zusammenbau und den Anschluß aller Leitungen selbst übernommen.
Insgesamt war das Fahrzeug 7 Tage auf der Bühne und nach kompletter Fertigstellung wurde das Ergebnis von einem Sachverständigen als perfekt bezeichnet.
Die Kosten dafür waren 2800€, Ersparnis des Kunden durch Eigenleistung ca. 2000€.

Trockeneisreinigen

Schweissarbeiten

Rostschutz

Radläufe Elaskon grau

Unterboden weiß mit Brantho


Unser Profil
Mo - Do 8.30-17.30 Fr - 9.30-16.30 Sa bitte nach Anfrage!

Kraftwagenzentrum

Plauener Strasse 32

90513 Zirndorf

Tel. 0911 – 93 60 491

info(at)kraftwagenzentrum.de

dinitrol_logo-NEU