designer

Nachdem die Bodengruppe vom Häuschen getrennt war, haben sich widererwartend Abgründe aufgetan. Scheinbar hatten die Vorbesitzer stückweise, meist unfachmännisch, Bleche Marke „Bratfisch“ eingeschweißt. Wir mußten jetzt noch mehr Altblech herausschneiden. Mittlerweile wurde es schwierig noch gutes Blech zu finden.
Die Bodengruppe war relativ einfach Instand zu setzen. 2 komplett neue Bodenwannen mit Sitzaufnahmen konnten als sehr gute Reproware perfekt eingepasst werden. Nach Fertigstellung wurde das komplette Chassis noch mal mit Trockeneis gereinigt und ist fertig zum Zusammenbau.
Die Arbeiten am Häuschen gestalten sich als schwierig. Die Teileverfügbarkeit für das Cabrio ist nicht berauschend, sodass Interimslösungen zum tragen kamen. Das hintere Seitenteil ist von einer Limo, das wir entsprechend angepasst haben. Die hintere Heckabdeckung ist auch von der Limo und mußte angearbeitet werden. Entscheidend war, eine Konstruktion für die Verwindungssteifheit zu bauen, damit am Ende die Spaltmaße wieder stimmen.

Invalid Displayed Gallery

Restaurierung Käfer Cabrio

Zu Beginn sollten an diesem Fahrzeug nur diverse Schweißarbeiten und eine Komplettlackierung gemacht werden. Nach Prüfung mit dem Lackschichtenmessgerät zeigte sich schon das aufziehende Unheil. Spachtelarbeiten bis 12mm ! Nach einer groben Säuberung des Unterbodens mit Trockeneis war der ganze Umfang zu erkennen. Es war klar, das Häuschen muß runter. Unklar war zu diesem Zeitpunkt noch, ob die Bodengruppe noch zu retten war.
Bei der Abnahme des Häuschens kamen weitere unfachmännisch durchgeführte Arbeiten zum Vorschein. Der Boden gehört mit dem Häuschen verschraubt, in unserem Fall ist er verschweißt und von unzähligen Einschweißblechen übersäät. Mit dem Plasmaschneider konnten wir die beiden Teile trennen. Es stellte sich heraus, dass wir nur die beiden Böden L + R ersetzen müssen, der Rest der Bodengruppe war ok. Deswegen konnten auch die Kosten reduziert werden.
Das Häuschen wurde bei der Abnahme verstärkt, damit kein Verzug möglich war und auf eine Rahmenlehre fest montiert

  • Die weiteren Arbeiten an diesem Fahrzeug sind
  • Seitenteil hinten rechts komplett erneuern
  • Schweller mit Wärmekanal L + R erneuern
  • Kofferboden komplett neu
  • Endspitzen V + H erneuern

 

Unterboden austauschen

Fortsetzung folgt…

Unser Profil
Mo - Do 8.30-17.30 Fr - 9.30-16.30 Sa bitte nach Anfrage!

Kraftwagenzentrum

Plauener Strasse 32

90513 Zirndorf

Tel. 0911 – 93 60 491

info(at)kraftwagenzentrum.de

dinitrol_logo-NEU