Konservierung

Wert erhalten, Wert steigern

mit Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung

Rost ist der Feind eines jeden Fahrzeuges. Mit einem professionellen Korrosionsschutz (Konservierung) erhalten Sie den Wert Ihres Schatzes auf lange Zeit. Obwohl Fahrzeuge standardmäßig über einen Basisrostschutz verfügen, sind diese aus fabrikationstechnischen Gründen oder Preisdruck meist nicht ausreichend vor Rost geschützt.

Wir sind angebunden an die DINITROL-Datenbank und bekommen für (fast) alle Fahrzeuge, ob Oldtimer, Youngtimer oder aktuelle Fahrzeugmodelle, spezifische Spritzpläne bzw. Applikationspläne, wie im Bild unten zu sehen.

Die typischen Rostverursacher sind:

  • etwa 130 Regentage je Jahr
  • ca. 1.6 Millionen Tonnen Streusalz im Bundesdurchschnitt (im Jahr 2005 waren es ca. 3.5 mio Tonnen)
  • Wasser und Kondenswasser in den Hohlräumen
  • mechanischer Abrieb
  • mangelhafter Basisrostschutz

So geht Korrosionsschutz: Ob Oldtimer, Youngtimer, Neufahrzeug, das besonders belastete Off-Road-Fahrzeug oder das jahrzehnte lang genutzte Reise- oder Wohnmobil:
Mithilfe unserer professionellen Methoden, getesteten Konservierungsstoffen (wie Mike Sanders Hohlraumschutz und Dinitrol© Unterbodenschutz) und unserer geschulten Mitarbeitern erhalten Sie sich den Wert des Fahrzeuges dauerhaft.

Fahrzeugkonservierung für alle Fahrzeuge

Oldtimer - Youngtimer - Neufahrzeuge - Gebrauchtwagen - Reisemobile

Beratung - Hol/Bring-Service - Fotodokumentation - Zertifikat

Vor Beginn des Projektes besprechen wir den Umfang und Ausführung der Arbeiten und legen mit Ihnen gemeinsam die Höhe des Budgets fest.

Für jede Fahrzeugart haben wir das führende know-how in der Region, passende Behandlungspläne und einschlägig getestete und bewährte Konservierungsstoffe von Dinitrol und Mike Sander.

Sie erhalten eine Fotodokumentation über die von uns ausgeführten Leistungen sowie einen Rostschutzpass.
Wir bieten unseren Kunden damit offen und ehrlich einen exakten Nachweis über die Qualität und den Umfang. Dies ist auch entscheidend für einen möglichen Verkauf .

Anruf kostet nix

TEL. 0911 – 93 60 491​

Rufen Sie uns einfach an, wir finden auch für Ihr Fahrzeug den passenden Behandlungsplan.

Budgetgerecht, mit Pflegeanleitung und Zertifikat.

Unsere professionelle Fahrzeug-Konservierung

Im wesentlichen arbeiten wir bei der Konservierung aus dem Sortiment des Korrosionsschutzdepots mit den Produkten DinitrolMike Sanders und Fluid Film. Das folgende gehört alles zu einer professionellen dauerhaften Konservierung bei grundsätzlich allen Fahrzeugtypen. Für Spezialfahrzeuge wie Off-Road-Fahrzeuge und Reisemobile schauen Sie bitte auf die speziellen Seiten (Link-Buttons ganz unten oder über das Hauptmenü)

1) Der Konservierungsprozess beginnt bei uns immer mit dem kompletten Abdecken Ihres Fahrzeugs mit Lackiererfolie, um Lackschäden und -verunreinigungen zu vermeiden.

2) Alle Verkleidungen am Unterboden(UB),vor allem bei modernen Fahrzeugen, eventuell Stoßstangen und Auspuff werden demontiert. Es folgt das Abkleben von Bremsen, Bremsleitungen, Benzinleitungen etc.

3) Bis auf Neufahrzeuge wird bei unseren Kundenfahrzeugen der Unterboden mit Trockeneis (siehe auch mehr unter www.trockeneisstrahlen-nuernberg.de)  gereinigt, da nur auf absolut sauberen Unterböden die unterschiedlichen Beschichtungen langfristig halten. Das säubern des UB mit dem Dämpfstrahlgerät lehnen wir ab, weil wir das Fahrzeug hinterher nicht konservieren können. Durch eine Dampfstrahlung sitzt die Feuchtigkeit in allen Fälzen und Hohlräumen, außer sie stellen das Fahrzeug hinterher für mindesten 24h in eine Trocknungskammer – aber wer macht das schon

4) Nach dem Trockeneisstrahlen müssen in den meisten Fällen die gröberen Roststellen zusätzlich manuell mit Miniflex und Minihandstabschleifer nachgearbeitet werden. Ein Abstrahlen dieser groben Roststellen mit Sand, Quarz oder Korund etc. lehnen wir ebenfalls strikt ab, da Strahlgut in Bremsanlagen, Antriebswellen, Getriebe kommen kann und somit die Sicherheit des Fahrzeuges nicht mehr gewährleistet ist.

5) Nach diesen einzelnen Vorarbeiten kann der UB behandelt werden, meist mit einem Rostschutzprimer, der eine sehr hohe Kriechfähigkeit besitzt und alle Fälze und Blechüberlappungen konserviert.

6) Nach dem Ablüften kann mit dem Auftragen des Unterbodenschutzes begonnen werden, meistens wachsbasierend. Bei Oldtimern kann der Unterboden auch anstatt mit schwarzen Wachs in Originalfarbe lackiert werden, danach erhält er noch eine dünne Schutzschicht aus transparenten Wachs. Wir unterscheiden bei der Behandlung auch zwischen Ganzjahresfahrer oder nur Sommerfahrer. Achsen und Differential werden von uns mit schwarzem Speziallack  lackiert, da wachsbasierende Mittel hier langfristig nicht haften bleiben, was an der Wärmeentwicklung und Vibrationen liegt.

7) Nach Spritz- oder Applikationsplan aus der Dinitroldatenbank behandeln wir ALLE Hohlräume, indem wir entweder wachs- oder fettbasierende Mittel in die Hohlräume mit speziellen Lanzen und Sonden unter Druck „einschießen“. Diese Schutzmittel, wie z.B. Mike Sanders, müssen zuvor erhitzt werden, damit sie alle Stellen gut erreichen

8) Abschließend werden noch alle Türen und Hauben in den Fälzen mit einer fettbasierender Spezialpaste konserviert. Eine Wachs oder Mike Sanders Versiegelung in den Türen ist nicht zu empfehlen, da sie die Wasserablauflöcher in den Türfälzen zusetzen können, und dadurch Wasserstau entsteht. Unser Mittel ist zähflüssig, leicht klebend und läßt sich nicht mit Wasser wegwaschen.

Mehr Informationen zur Fahrzeug-Konservierung

für Spezialfahrzeuge

Schauen Sie gerne auf die Seiten für diese spezifischen Fahrzeug-Arten. Denn für alles haben wir einen speziell abgestimmten Konservierungsplan.

Thomas Rippel

Plauener Straße 32
90513 Zirndorf

+49 (0)911-9360491

Mo. – Do.: 8.30-17.30
Freitag: 9.30-16.30
Samstag: bitte auf Anfrage